Skip to main content

Mein erstes Passwort: Tipps von BEN

Ben´s Tipps

Regelmäßig sehen wir, dass Passwörter vor allem eines sein müssen: Leicht zu merken. Allzu oft werden allerdings einfache Wörter oder Zahlenfolgen verwendet wie "Affe" oder der Spitzenreiter "123456".

Wichtig, für sichere Passwörter, ist daher keine Wörter zu verwenden die auch in einem Wörterbuch zu finden sind. Auch Variationen mit Sonderzeichen helfen hier meistens nicht viel, wie z.B. "Aff3!".

Je länger, desto besser

Als entscheidender Faktor für die Sicherheit des Passworts gilt die Länge, als Minimum sollten es 8 Zeichen sein, einen deutlich besseren Schutz gibt es erst ab 12 Zeichen. Auch hier gilt, allzu einfache Phrasen wie "DuKommstNichtRein" sind schnell zu knacken. 

Ein einfach zu merkender Satz wie "Du kommst nicht rein & bleibst draußen, den ich hab den Schlüssel" eignet sich hervorragend als Passwort. Daraus wird: "Dknr&bd,dihdS".

Durch eine Eselsbrücke lässt sich das Passwort einerseits leicht merken und es ist nicht nötig, dass Passwort aufzuschreiben oder abzuspeichern.

Variable für unterschiedliche Konten

Für unterschiedliche Konten, macht es Sinn verschiedene Passwörter zu nutzen. Wird ein Konto geknackt, bleiben die anderen weiterhin sicher. Das funktioniert z.B. durch das Anhängen der Anfangsbuchstaben der jeweiligen Internetseite, "am" für amazon.de. Aus "Dknr&bd,dihdS" wird "am!Dknr&bd,dihdS"

Mit 16 Zeichen gilt das Passwort als sicher und trotzdem lässt es sich leicht merken.