Skip to main content

IT Security im freien Kunden-WLAN

Ben´s Tipps Ben´s Tipps

IT Security im freien Kunden-WLAN

IT Security im freien WLAN für Gäste

Die Frage nach freien WLAN wird auch in KMUs immer häufiger gestellt. Nicht nur für Kunden und Partner ist der freie Internetzugang von Vorteil, sondern auch von Mitarbeitern wird das firmeninterne WLAN gern genutzt. Deshalb macht ein ordentlich eingerichtetes Gäste WLAN Sinn um IT Security Schäden zu minimieren, denn das Firmennetzwerk liegt dann getrennt davon vor. Außerdem haben Gäste dadurch auch keinen Zugriff auf Geräte des Firmennetzwerkes.

IT Security geht vor

Es gibt mehrere Möglichkeiten ein sicheres Gäste WLAN einzurichten. Nicht die praktischste aber sicherlich die einfachste Variante liegt darin das Passwort des WLANs regelmäßig zu ändern, somit wird zumindest der Zugriff auf das Netzwerk zeitlich begrenzt. Die sicherste Lösung bietet diese Möglichkeit nicht, da sie nicht vor Hacking- Angriffen von Personen, die sich mittels Passwortes einloggen, schützt. Außerdem stellt es auch einen Mehraufwand dar, da das Passwort regelmäßig von den Mitarbeitern geändert werden muss. Der Zugang und die Zugriffsrechte können auch mittels Firewall geregelt werden. Da eine gute Firewall gegen Bedrohungen schütz, ist diese Variante sicherer. Dafür sollte man sich aber gut überlegen, auf welche Bereiche der Gästezugriff beschränkt sein soll und mit den einzelnen Ebenen vertraut sein. Schließlich sollten Gäste wirklich nur auf das Internet zugreifen dürfen.

Das echte Gäste-WLAN

Um auf der ganz sicheren Seite zu stehen der trennt das Gäste-WLAN komplett vom Firmennetzwerk mittels eines weiteren Modems. Mithilfe des zweiten Netzwerkes kann sichergestellt werden, dass kein Gast Zugriff auf das eigentliche Firmennetzwerk hat und somit wird die IT Security erhöht. Ein freies Gäste WLAN ist also schnell eingerichtet und wird auch vermehrt nachgefragt. Es stellt jedoch ein IT Security Risiko dar, welches es gut abzuschätzen gilt. Generell gilt, je weniger Zugriff, desto besser.

Ein Gäste WLAN ist also schnell eingerichtet und wird auch vermehrt nachgefragt. Es stellt jedoch ein Sicherheitsrisiko dar, welches es gut abzuschätzen gilt. Generell gilt, je weniger Zugriff, desto besser.