Skip to main content

Sprechen Sie KI?

Ben´s Tipps Ben´s Tipps

Künstliche Intelligenz(KI) ist im privaten Alltag Vieler schon längst angekommen, nicht nur dank Siri und Cortana. Doch wie sieht es im business Alltag von KMUs aus? Spielt die KI hier eine relevante Rolle?

Alles AIaas?

Großunternehmen setzten bereits in vielen Bereichen auf KIs. Doch es sind nicht nur Großunternehmen die davon profitieren konnen, sondern gibt es auch KMUs bereits viele Anwendungsgebiete. Und auch wenn KMUs oft nicht die gleichen finanziellen Mittel haben, müssen sie trotzdem nicht darauf verzichten. Natürlich kann man sich keine eigenen in house Anwendungen programmieren, da neben den Risiken auch die Kosten viel zu hoch wären. Billiger und unkomplizierter ist es deshalb auf AIaaS (Artificial Intelligence as a Service) zu setzen.

Wo treffen sich KIs und KMU?

Die Einsatzmöglichkeiten für KIs sind auch für KMUs vielfältig, vor allem im Bereich Kundenservice und Analyse der eigenen Daten. Der bekannteste Vertreter ist der Chatbot. Somit müssen sich nicht mehr die Mitarbeiter durch unzählige Anfragen arbeiten und Kundenanfragen können dank KI schneller beantwortet werden. Bei der Kundenanalyse hilft eine KI Kundengruppen zu definieren und passende Produkte und Angebote zu erstellen. Und da Kundenfeedback enorm wichtig ist, übernimmt die KI auch die Aufgabe Informationen aus sämtlichen Kanälen wie E-Mail, Social Media etc. zu analysieren. KIs kommen hier nicht nur vermehrt zum Einsatz, sonden greifen auch in der Logistik und Buchhaltung zum Erstellen von Rechnungen und der Ablage unter die Arme. Vor allem im Bereich der Logistik ist eine effiziente Planung und Steuerung wichtig und kann auf Basis von Prognosen und Analysen der KI umgesetzt werden.

Für KMUs empfiehlt es sich KIs zuerst im kleinen Rahmen und maßgeschneidert für einzelne Abteilungen anzuwenden, denn so können auch die Benefits besser erhoben und der Aufwand abgeschätzt werden.