Skip to main content

Kreatives Chaos am Arbeitsplatz

Ben´s Tipps Ben´s Tipps

Kreatives Chaos am Arbeitsplatz: Schritte zur optimalen Arbeitsatmosphäre

Wer viel Zeit im Büro verbringt und größtenteils mit Schreibtischarbeit beschäftigt ist, braucht eine gute Arbeitsatmosphäre. Also auch einen angenehmen Arbeitsplatz an dem man sich einfach wohl fühlt. Manchmal genügen schon ein paar kleine Änderungen um Büro und Arbeitsplatz freundlicher zu gestalten.

Es werde Licht

Licht ist ein großes Thema, wenn es um den perfekten Arbeitsplatz geht. Wer möchte schon stundenlang im Dunkeln arbeiten, vor allem im Winter. Oft dringt nicht genügend Licht in Büroräumen oder die Schreibtische stehen zu weit vom Fenster entfernt. Da kann die Arbeitsmotivation schnell sinken. Abhilfe kann man mit genügend Tageslichtlampen schaffen und den Raum in angenehmes Licht tauchen. Auch Grünpflanzen lassen triste Büroräume freundlicher und einladender wirken. So holt man sich ein wenig Natur an den Schreibtisch. Natürlich kann man auch mit Farben an den Wänden spielen und dem Raum einen kreativen und modernen Look zu verpassen. Zu einem angenehmen Arbeitsplatz zählen aber auch gute ergonomische Stühle und am besten auch höhenverstellbare Schreibtische. So kann jeder Arbeitsplatz individuell angepasst werden um Rückenschmerzen zu vermeiden. Dabei kann auch auf moderne Technik setzen. Head Sets ermöglichen mehr Mobilität und Computer, die am neuesten Stand sind, ersparen viel Frustration.  

Auch wenn viele auf kreatives Chaos am Arbeitsplatz setzen. Wer Ordnung hält, spart nicht nur Zeit beim Finden, sondern schont auch noch die Nerven. Werden Aufgaben nach Priorität geordnet, können sie leichter und schneller abgearbeitet werden und man behält den Überblick. Das kreative Chaos macht in der physischen Welt aber oft nicht halt. Tendiert man dazu Dateien am Desktop abzulegen ist Chaos schon vorprogrammiert. Auch intelligente Ablagesysteme erleichtern daher das Arbeiten ungemein.