Skip to main content

Don‘t worry, be happy – was Unternehmen beachten sollten

Ben´s Tipps

Die Devise von BEN: „weniger ist mehr“ – vor allem, wenn es um IT-Management geht. Um einen optimalen Ablauf gewährleisten zu können, gibt es einige Punkte die Unternehmen im Vorfeld beachten sollten. Denn Hindernisse können immer auftreten, manche lassen sich aber schon frühzeitig aus dem Weg räumen.

Aller Anfang ist das Budget.

Jeder möchte gerne sparen, wird aber an der IT-Struktur zu viel gespart, hat das oft langfristige negative Auswirkungen auf das Unternehmen. Die richtige Infrastruktur und Qualität sind daher von Beginn an entscheidend. (Initial bedeutet das höhere Kosten, spart aber langfristig Geld) Demgegenüber steht eine überdimensionierte IT-Struktur, welche unnötige Kosten verursacht. BEN hat schon einige Serverräume fürs Museum entdeckt sowie riesige und völlig überdimensionierte Serverlandschaften. Nicht nur die Hardware sollte unter die Lupe genommen werden, sondern auch sämtliche Produkte und deren Lizenzgebühren.

Und wenn wir schon bei Verträgen sind, lohnt sich auch immer ein Blick auf den Wartungsvertrag des IT-Managements. Ist dieser auf das Unternehmen abgestimmt und auch flexibel genug? Und wie steht es um die Kostentransparenz? Unser Basis Check nimmt die Kosten für Hardware, Software und Betreuung genau unter die Lupe und zeigt Quick Wins sowie eine Empfehlung für weitere Schritte.